Pfarre Schwarzlackenau

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Aktuell

PDF

 

Was heisst CARITAS für uns?

JESUS CHRISTUS hat uns den Auftrag gegeben, unseren MITMENSCHEN zu HELFEN. Diese Aufgabe zu erfüllen ist nicht einfach, wir müssen erkennen, die materielle Not ist in unserem Land sehr gross. Wir sind nicht berechtigt die FEHLER und vielleicht selbst verschuldeten Situationen der Einzelnen zu hinterfragen, sondern was wir tun können, ist HELFEN

Daher SAMMELN wir schon seit mehr als 7 Jahren SACHSPENDEN (Bekleidung für alle, diese kann gebraucht oder aber auch neu sein, bei gebrauchten Sachen bitten wir um gepflegte SACHEN). Für das BABY bis zur SENIOR/IN bitten wir um haltbare LEBENSMITTEL, KÖRPERPFLEGE SPIELSACHEN, SCHULARTIKEL usw.

Unsere Adressaten sind

MUTTER KIND HAUS im 20. Bezirk

NOTSCHLAFSTELLE im 18. Bezirk

WOHNHEIM im 22. Bezirk

PFARRE im 21. Bezirk

Zu allen werden die gespendeten SACHEN durch uns gebracht und dann an die Bedarfsträger weitergegeben.

Wer einmal die glänzenden Augen einer jungen Mutter bei Erhalt von Babynahrung, oder einer neuen Jacke, ein älterer Herr beim Probieren einer Jeans und passenden Schuhen, gesehen hat, ist nicht mehr in der Lage weg zu schauen.

Ich bitte um Unterstützung unserer Aktion und stehe gerne für Information zur Verfügung. An dieser Stelle möchte ich mich auch bei allen bedanken, die immer wieder mit grossem Herzen geben, denn wir können nur weitergeben was gegeben wird. Abgabestelle ist im Pfarrhof  SCHWARZLACKENAU. Selbstverständlich holen wir auch Sachen von Ihnen ab (nach tel. Vereinbarung)

Wer diese Aktion durch Geldspenden unterstützen will, hat die Möglichkeit dieses in der Pfarrkanzlei, aber auch mit Zahlschein PSK 1836716 BLZ 60000 Kw CARITAS zu geben

Wir garantieren kein Euro geht verloren (Wir kaufen selbst ein, GELD geben wir nicht weiter)

Reinhold GÖSCHL

Beauftragter der PFARR - CARITAS

Pfarre SCHWARZLACKENAU 1210

Weissenwolffgasse 36

06644623 134 (GÖSCHL)

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 17. Februar 2016 um 08:36 Uhr